Suche Login

Deponie Nauroth – aerobe in situ-Stabilisierung (NKI)

Auftraggeber 

Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen, Parkstraße 8, 57610 Altenkirchen

Zielsetzung

Untersuchungen von Abfallproben der Deponie Nauroth im Jahr 2015 zeigten, dass die Stabilisierung des Abfalls bereits weit fortgeschritten ist. Eine weitere  Intensivierung der Entgasung mit der Annahme einer noch langfristigen Verwertung des Deponiegases war somit nicht mehr zu erwarten. Vor diesem Hintergrund sollte das vorhandene Deponiegasfassungssystem für eine in situ-Stabilisierung durch Aerobisierung des Deponiekörpers genutzt werden. Im Rahmen der Förderung der Nationalen Klimaschutzinitiative wurde zunächst eine Potentialstudie durchgeführt und im Anschluss der Antrag auf "Förderung von Investitionen in Klimaschutztechnologien zur aeroben in situ-Stabilisierung von Deponien" beim Projektträger Jülich (PtJ) eingereicht sowie die Planungsleistungen zur Erstellung des notwendigen Genehmigungsantrags und zur Ausschreibung und Durchführung der Stabilisierung durchgeführt. Diese umfassen die Auslegung einer Schwachgasbehandlungsanlage und von drei neuen Gasbrunnen sowie die Ertüchtigung des vorhandenen Gasfassungssystems. Hierbei sind u.a. mehrere Gasbrunnen mit neuen Gasbrunnenköpfen auszustatten sowie ein Kondensatschacht zu sanieren.

Leistungsumfang

Planung der aeroben in situ-Stabilisierung

  • Erstellen des Antrages auf Fördermittel
  • Erstellung des notwendigen BImSchG-Genehmigungsantrags
  • Planung und Ausschreibung einer Mietfackel
  • Planung und Ausschreibung einer Schwachgasbehandlungsanlage und der notwendigen Erweiterungsmaßnahmen des Entgasungssystems
  • Ingenieurtechnische Betreuung der Baumaßnahmen
  • Monitoring nach Fertigstellung der in situ-Stabilisierung

Realisierung

Aerobe in situ-Stabilisierung

  • Planung: Februar 2018 bis Juli 2018.
  • Ausschreibung: Mai 2019 bis September 2019
  • Durchführungen der Baumaßnahmen: Herbst 2019 bis Frühjahr 2020

Weitere Referenzen 

Die Ingenieurgruppe RUK GmbH betreut(e) u. a. an folgenden Deponien ebenfalls NKI-Projekte mit aerober in situ-Stabisilierung des Deponiekörpers:

 

Das Projektdatenblatt zur Durchführung der Potentialstudie finden Sie hier.

grafik