Suche Login

Deponie Hasenbühl - Planung eines Sammelplatzes für Baum- und Strauchschnitt

Auftraggeber:   

Landkreis Schwäbisch Hall, Münzstr. 1, 74533 Schwäbisch Hall


Zielsetzung:

Die Ingenieurgruppe RUK GmbH wurde im Juni 2017 mit der Planung (LP 1 bis 6 HOAI) eines Sammelplatzes für Baum- und Strauchschnitt beauftragt.
Folgende Planungsziele wurden verfolgt:
•    Ausbau einer Teilfläche zwischen Deponieauffahrt und Deponiezaun in Asphaltbauweise
•    Anpassung des Abwurfbereichs am Wertstoffhof
•    Umleitung Deponieauffahrt
•    Installation des Oberflächenwassersystems auf dem Häckselplatz mit Anschluss an das bestehende System
•    Installation einer Beleuchtungsanlage


Leistungsumfang:

Im Bereich der ehemaligen Auffahrt zur Deponie Hasenbühl, angrenzend an den Wertstoffhof, soll ein Sammelplatz für Baum- und Strauchschnitt (Häckselplatz) in Asphaltbauweise angelegt und während der Öffnungszeiten des Wertstoffhofes betrieben werden. Am Wertstoffhof soll der Abwurfbereich ebenfalls umgebaut werden.
Die Betriebsfläche des Häckselplatzes beträgt ca. 1.300 m². Hier sollen zukünftig ca. 1300 t Baum- und Strauchschnitt verarbeitet werden.
Die Profilierung des Häckselplatzes folgt dem vorhandenen Gelände. Die Deponiestraße wird auf eine Länge von ca. 65 m auf die ehemalige Kompaktorspur verlegt. Die neue Deponieauffahrt schließt direkt an den Häckselplatz an, sodass sich ein nahtloser Übergang und eine geschlossene Asphaltfläche ergeben und die Straße als zusätzliche Fläche zum Wenden genutzt werden kann. Das Oberflächenwasser kann entlang der sich durch Profilierung ergebenden Spitzrinne in Richtung der Entwässerungsrinne abgeleitet und an das bestehende Entwässerungssystem angeschlossen werden. Die waldseitige Abgrenzung der Häckselplatzfläche wird mittels Betonsteinblöcken ausgeführt.
Die Wertstoffcontainer sind derzeit von der Aufstellfläche mittels einer Wand aus größeren Betonblocksteinen getrennt. Die Aufstellfläche der Grüngutcontainer wird neu angelegt, damit die Container unabhängig voneinander entleert werden können. Die Pkw-Aufstellfläche im Abwurfbereich des Wertstoffhofs soll erhöht werden, sodass ein direkter Abwurf des Grünguts in die Container möglich ist.


Realisierung:

Die Leistungsphasen 1–3 HOAI wurden im Jahr 2017 bearbeitet, die Leistungsphasen 4–6 HOAI im Jahr 2018. Die Baumaßnahme wird im Frühjahr 2019 abgewickelt.

Weitere Referenzen:

Von der Ingenieurgruppe RUK wurden weitere Projekte in der Abfallwirtschaft geplant und ausgeführt:
•    Recyclinghof Waiblingen, Anpassung der baulichen Gestaltung zur Optimierung des Betriebsablaufs (2017/18)
•    Landkreis Karlsruhe, Restabfalluntersuchung (2017)
•    AVR – Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH, Bioabfallanalyse 2017


grafik