Suche Login

Deponie Kirchen-Wehbach - Planung einer Deponieerweiterung


Auftraggeber

Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG,
Siegtalstraße 33, 57548 Kirchen-Freusburg

 

Zielsetzung

Die Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart wurde von der Gebr. Schmidt AG mit der Planung entsprechend der Leistungsphasen 1 bis 5 sowie 8 der HOAI für die Erweiterung der bestehen-den DK 0-Deponie Kirchen-Wehbach um einen weiteren Deponieabschnitt, der der Deponieklasse DK I zuzuordnen ist, beauftragt.
Folgende Planungsaspekte sind zu berücksichtigen:

  • Basisabdichtung und technische Barriere für Deponieklasse DK I
  • Verfüllabschnittsplanung
  • Oberflächenabdichtung für Deponieklasse DK I
  • Erschließungsstraße der geplanten Deponie
  • Deponiewaage mit Betriebsgebäude
  • Oberflächenwasserableitung
  • Rückhaltebecken für Oberflächen- bzw. Sickerwasser
  • Sickerwasserableitung mit Anschluss an das örtliche Kanalnetz
  • Bauschuttaufbereitungsfläche
  • Neuerrichtung eines Wertstoffhof
  • Wegebau innerhalb der Deponiefläche
  • Erstellung einer Umweltverträglichkeitsprüfungen inkl. Wasserrechts- und Immissionsbetrachtung


Leistungsumfang

Die Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG ist Betreiber der vorhandenen Erd- und Bauschuttdeponie Kirchen-Wehbach. Die Verfüllkapazität der Deponie wird in Kürze erschöpft sein, sodass die Erweiterung der Deponie durch den Betreiber schnellstmöglich angestrebt wird.
Die Basisabdichtung befindet sich teilweise auf geböschtem, natürlichem Untergrund auf einer Fläche von ca. 5,5 ha. Die vorhandene Auffüllung wird durch die geplante DK I Deponie auf einer Fläche von ca. 4,5 ha überschüttet ("Deponie auf Deponie"), sodass für diesen Flächenteil eine Zwischenabdichtung zu planen ist. Nach einer Teil- oder Endverfüllung der DK I Deponie wird eine Oberflächenabdichtung gemäß DepV erforderlich. Für alle drei Dichtsysteme ist ein kostengünstiges, standsicheres und genehmigungsfähiges Dichtsystem zu planen.
Besondere Leistungen im Zusammenhang mit der HOAI-Leistung:

  • Umweltverträglichkeitsprüfung und vorgeschalteter Scoping-Termin,
  • Hydrogeologisches, geologisches und geotechnisches Fachgutachten (durch geotechnisches Büro als Nachunternehmer)
  • Arten- und Naturschutz (durch Landschaftsplaner als Nachunternehmer

 

Realisierung 

Die Leistungsphasen LP 1-4 HOAI werden im Jahr 2020 abgewickelt, die Vorbereitung zur Bauausführung (LP 5) wird 2021/2022 abgewickelt. Die Bauausführung erfolgt abschnittsweise, der erste Abschnitt ist für das Jahr 2022 geplant.

 

grafik